Dienstag, 16. Januar 2018
Mitgliederversammlung 2010 Drucken
Donnerstag, den 01. April 2010 um 11:31 Uhr

Als Zufriedenheit mit der bisherigen Arbeit des Vorstandes des Fördervereins Ölmühle Niederdorfelden e. V. kann dessen Bestätigung im Amt für zwei weitere Jahre gewertet werden. Geschehen ist dies anlässlich der jährlichen Mitgliederversammlung, in der nach einem gemeinsamen Gedenken an den tragischen Tod des Mitgründers Manfred Britz der Vorsitzende Wilfried Schneider den Jahresbericht erstattete. Die praktischen Arbeiten in der Mühle und ihrer Umgebung benannte er mit der Fertigstellung einer Holzhütte, der Konzeption und Anbringung von Schautafeln, einer Hebevorrichtung für den Mühlstein des Getreidemahlgangs sowie Ergänzungen der Räumlichkeiten.

Mitgliederversammlung 2010

Auf dem beigefügten Foto sind von links nach rechts: Edgar Bügler, Wilfried Schneider, Friedrich Still, Conny Ohl, Ilse Müller, Karin Braun, Gottfried Bensch.


Die größeren Veranstaltungen im Jahre 2009 waren der Denkmalstag Anfang September sowie die sehr erfolgreiche Mühlenfahrt in den Spessart und an den fränkischen Main. Einer weit über Niederdorfelden hinausgehende Aufmerksamkeit bescherte der Ölmühle ihre Mitwirkung bei zwei Sendungen des Hessenfernsehens in der Reihe „Dings vom Dach“. Der Mühlenhahn, der in einer der beiden Sendungen geraten werden musste, befindet sich übrigens jetzt auch am Trog des Getreidemahlgangs. Mit Freude, so Wilfried Schneider, habe man registriert, dass kürzlich die Gemeinde Niederdorfelden die Ölmühle für den Hessischen Denkmalschutzpreis vorgeschlagen habe.

Seinen Vorstandskolleginnen und –kollegen bescheinigte der Vorsitzende mit Dankesworten eine hervorragende Arbeit: „Jeder hat an seiner Stelle mit seinen Fähigkeiten Engagement und Freude gezeigt, was man an dem Ergebnis, nämlich dem Erscheinungsbild der Mühle leicht erkennen kann.“

Als nächste Projekte bezeichnete Wilfried Schneider die geplanten Stammtische, den Mühlentag, die Mühlenfahrt und den Denkmalstag. Bei weiteren Arbeitseinsätzen werde man sich der Pflege, Unterhaltung, Erneuerung und Ergänzung der Ölmühle und ihrer Funktion als heimatgeschichtliches Kleinod in idyllischer Landschaft widmen. Auch wirtschaftlich bewege man sich auf sicherem Terrain, wie eine Analyse der Finanzen ergeben habe.

Nach einer einstimmig vorgenommenen Satzungsänderung wurden, wie bereits angedeutet, Wilfried Schneider als Vorsitzender, Karin Braun als seine Stellvertreterin, Conny Ohl als Kassenführerin, Elke Völp als Schriftführerin sowie Ilse Müller, Edgar Bügler und Wolfgang Dillemuth als Beisitzer einstimmig bestätigt. Gottfried Bensch und Friedrich Still ergänzen als neue Beisitzer den Vorstand.