Mittwoch, 28. Juni 2017
Mühlentag 2013: Holzbackofen in der Ölmühle ist fertig Drucken

Nicht immer war es dem Förderverein Ölmühle in Niederdorfelden möglich, seinen Gästen bei den öffentlichen Veranstaltungen eine neue Errungenschaft zu präsentieren.

Aber bei dem bevorstehenden Mühlentag, am 20. Mai 2013 ab 11 Uhr ist es wieder einmal so weit:

Der in Eigenhilfe gebaute Holzofen ist fertig und kann nicht nur vorgezeigt werden, sondern muss auch seinen ersten Bewährungsprobe im „laufenden Betrieb“ bestehen.

Nachdem in den letzten Jahren die Vereinsbäckerin immer mit fahrbaren Backöfen zurechtkommen musste, steht ihr nun der sprichwörtliche „eigene Herd“ zur Verfügung.

„Die Kapazität ist natürlich beschränkt“, warnte der Vorstand des Mühlenvereins vor zu großer Euphorie, „insofern können womöglich nicht alle Kaufwünsche befriedigt werden.“ Aber allein die Bedienung des Ofens, der  Duft von verbranntem Holz und frisch gebackenem Brot sei eine Attraktion an sich.

Wie stets gibt es die Möglichkeit, an Führungen durch die Ölmühle teilzunehmen, ihr Innenleben kennen zu lernen und sich so ganz nebenbei mit Essen und Trinken zu stärken. Auf dem Grill brutzeln leckere Würstchen und Steaks, zu denen Salate aus häuslicher Produktion sowie die üblichen Getränke gereicht werden. Ebenso häuslich und zugleich vielfältig ist die Kuchentheke, bei der  man ebenfalls aufpassen muss, sich rechtzeitig in die Warteschlange einzureihen.

Bundesweit und damit auch im beschaulichen Niederdorfelden findet der Mühlentag am Pfingstmontag statt, in diesem Jahr also am 20. Mai von 11 Uhr vormittags bis gegen 17 Uhr.