Freitag, 15. Dezember 2017
Vorstandswahlen bei der Ölmühle Drucken
Freitag, den 18. April 2014 um 21:57 Uhr

Ende April wieder Stammtisch

Bei der Jahreshauptversammlung des Fördervereins Ölmühle Niederdorfelden e.V. stand als einer der wichtigsten Punkte die Wahl des Vorstands auf der Tagesordnung. Da nahezu alle Vorstandsmitglieder wieder kandidierten und der Bericht der Kassenprüfer Marcus Danz und Holger Bügler positiv ausfiel, gab es keine Überraschungen.

Erster Vorsitzender bleibt Wilfried Schneider, zweite Vorsitzende Karin Braun, Kassierer Kurt Haffer. Anstelle der langjährigen Schriftführerin Elke Völp, die aus privaten Gründen um Verständnis für ihr Ausscheiden bat, wählte die Versammlung einstimmig Elli Markloff neu in diese Funktion. Ergänzt wird der Vorstand durch die Beisitzer Gottfried Bensch, Edgar Bügler, Wolfgang Dillemuth, Ilse Müller und Friedrich Still. Der bisherige Rechnungsprüfer Holger Bügler erhält bei der nächsten Kassenrevision Unterstützung von Gitte Heinzel.

Im vorangegangen Bericht gab Wilfried Schneider einen Überblick der Aktivitäten des Jahres 2013, die sich auf die Instandhaltung der Mühle und die üblichen Veranstaltungen konzentrierten. Leider waren, so Schneider, die Veranstaltungen teilweise von ungünstigem Wetter beeinflusst. Der Hüter des Geldes, Kurt Haffer, konnte von einem kleinen Überschuss berichten. Dieser wird wie stets für Gebäude und Technik der Ölmühle verwendet. Einen besonderen Dank richtete der Vorsitzende an die Mitglieder, die bei den Führungen die Besucher informieren, ebenso an die Brotbäcker bei den Veranstaltungen.

Die nächste öffentliche Veranstaltung in der Ölmühle wird der Stammtisch am Samstag, dem 26. April ab 15 Uhr sein. In zwangloser Runde wird man zusammensitzen, um über die Ölmühle und vieles mehr diskutieren. Eingeladen, auch zu einer Tasse Kaffee und einem Stück Blechkuchen, sind alle Freunde und Interessenten der Ölmühle.

Auf dem angefügten Foto sind bei der konstituierenden Vorstandssitzung stehend von links nach rechts Gottfried Bensch, Wilfried Schneider, Friedrich Still, Kurt Haffer, sitzend von links nach rechts Edgar Bügler, Elli Markloff, Karin Braun, Ilse Müller und Wolfgang Dillemuth.